Die schönste Zeit des Jahres, den Sommerurlaub, verbringt man am besten gemeinsam mit seinen Lieben. Klar, dass da Bello auch dazu gehört. Viele Hundehalter wollen ihren bellenden Begleiter mit in den Urlaub nehmen. Dank immer mehr hundefreundlicher Hotels und bequemer Anreise im Auto ist dies durchaus möglich.

In der ersten Folge unserer “kleinen Hundeschule” haben wir Ihnen das Kommando “Sitz” erklärt. Wenn dieses schon gut funktioniert und der Hund es gut und gerne beherrscht, kann man dazu übergehen, das nächste Kommando zu trainieren - das “Platz”. Wie beim Sitz ist es sehr praktisch, wenn der Hund das Kommando beherrscht. Es gibt viele Situationen, in denen man den Vierbeiner kurz ablegen sollte oder muss, und da ist es angenehm, wenn dieser “Platz” kennt und sich bereitwillig niederlässt

Ein Hund ist eingezogen. Er ist schon stubenrein und hört auf seinen Namen und er lernt rasch dazu? Wunderbar, dann ist es an der Zeit, ihm die Grundkommandos beizubringen. Denn im Welpenalter lernt Bello besonders rasch, seine Auffassungsgabe ist sehr schnell - das sollte sich jeder Hundehalter zunutze machen. Am besten beginnt man mit dem leichtesten aller Kommandos, das einfach auszuführen ist, aber dennoch im Alltagsleben so wichtig: Und zwar mit “Sitz!”

Was sollte man lieber verwenden, um mit seinem Hund spazieren zu gehen - Halsband, oder doch lieber ein Brustgeschirr? An dieser Frage scheiden sich die Geister der Hundehalter. Die eine schwören auf das Geschirr, die anderen bevorzugen das Halsband. Fest steht: Eine allgemeingültige Lösung, was besser ist, gibt es nicht. Hier lautet die Devise - einfach ausprobieren, mit welchem Hilfsmittel Hund und Halter besser zurecht kommt!

Endlich werden die Temperaturen wärmer, die Sonne scheint - aber Halt, da sind sie auch schon wieder, die ungeliebten Parasiten! Denn im Frühjahr beginnt auch die Zeckenzeit. Wer mit seinem Hund durch Wald und Wiesen streift, der sollte unbedingt Vorsorge treffen, denn die blutsaugenden Wesen können gefährliche Krankheiten wie Borreliose und in selteneren Fällen auch Ehrlichiose und Babesiose übertragen.

Draußen regnet es in Strömen, der Hundespaziergang fällt daher ungewollt kurz aus, und Bello ist absolut nicht ausgelastet und langweilt sich im heimischen Wohnzimmer. Höchste Zeit zu einem spannenden Spiel! Immer nur den Ball hin und her zu schießen ist dem Hund allerdings auf Dauer auch zu eintönig, viele Vierbeiner wollen nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert werden. Gut, dass es interaktives Hundespielzeug gibt:

Nicht alles, was uns Menschen bekommt und schmeckt, ist auch gut für Bello. Besonders, wer seinem Hund hin und wieder einen Happen vom Tisch gibt, der sollte sich genau informieren, was Hunde eigentlich vertragen und was nicht. Einige Lebensmittel, die für Menschen unbedenklich und nahrhaft sind, sind für Bello und co. sogar giftig und gesundheitsschädlich, im schlimmsten Fall sogar tödlich. Wir sagen Ihnen, wo Sie aufpassen müssen:

Joomla SEO by AceSEF