Drucken
Nicht alles, was uns Menschen bekommt und schmeckt, ist auch gut für Bello. Besonders, wer seinem Hund hin und wieder einen Happen vom Tisch gibt, der sollte sich genau informieren, was Hunde eigentlich vertragen und was nicht. Einige Lebensmittel, die für Menschen unbedenklich und nahrhaft sind, sind für Bello und co. sogar giftig und gesundheitsschädlich, im schlimmsten Fall sogar tödlich. Wir sagen Ihnen, wo Sie aufpassen müssen:

Schokolade: Das süße Zeug würde Hunden gut schmecken, ist aber äußerst schädlich. Es enthält Theobromin und Koffein - beide Stoffe können zu schweren Herzproblemen und sogar zum Tod führen. Bei kleineren Hunden kann bereits eine Menge von wenigen Gramm lebensgefährlich sein, für größere Hunde wird es ab ca. 120 Gramm gefährlich. Dies gilt für Zartbitter-Schokolade, denn je dunkler die Schokolade und je höher der Kakao-Gehalt, desto schädlicher für den Hund. 

Nikotin: Gerade Welpen fressen leicht Zigarettenstummel. Nikotin führt bei Hunden zu Speicheln, Erbrechen, Zittern bis zum Kreislaufkollaps. 

Avocado: Achtung, Avocados sind besonders gefährlich, da es keine Therapie dafür gibt. Der giftige Stoff in der Frucht ist Toxin und schädigt den Herzmuskel. Dadurch entstehen Atemnot, Wasser im Bauch, Ödeme und Husten, Vergiftungen führen hier oft zum Tod des Tieres. 

weintraubenˍhund.jpgRosinen und Weintrauben: Besondere Vorsicht ist auch bei Weintrauben und in erhöhtem Maße auch bei getrockneten Früchten, also Rosinen, geboten. Beim Verzehr von Trauben und Rosinen erhöhen sich die Kalziumwerte im Blut dramatisch, außerdem droht Nierenversagen. 

Zwiebel: Viele wissen es gar nicht, aber auch Zwiebeln sind für Hunde pures Gift, und zwar in jeglicher Form, egal, ob roh oder getrocknet. Schon wenige Gramm Zwiebeln pro Kilo Hund führen zur Zerstörung der roten Blutkörperchen. Alarmzeichen sind Erbrechen und Durchfall sowie blasse Schleimhäute und beschleunigter Atem und Herzschlag. 

Nüsse und Mandeln: Auch nicht auf dem Speiseplan des Hundes sollten Macadamia- und Wallnüsse sowie Bittermandeln stehen. Besonders Macadamia-Nüsse führen zu Zittern und Fieber.

Süßstoffe: Stoffe wie Xylit können einen Abfall des Blutzuckerspiegels bewirken, was lebensbedrohlich sein kann. 
Knoblauch: Manche Produkte für den Hund enthalten Knoblauch. Roh ist er für Vierbeiner giftig und kann in Überdosierung sogar zum Tod führen. 

Joomla SEO by AceSEF