Wissenschaftler von der Universität Hamburg wollen herausgefunden haben, dass sogar Fruchtfliegen (Drosophila melanogaster) über einen freien Willen verfügen. Das Forscher-Team um den Computerwissenschaftler Alexander Maye ließ die Flugbahnen von 40 Fruchtfliegen, die in weißen Boxen an dünnen Fäden aufgehängt wurden, über jeweils eine halbe Stunde aufzeichnen und anschließend von einem Computerprogramm auswerten.
 
Erwartet wurde eine zufällige Verteilung der Flugbahnen. Überraschenderweise jedoch wiesen die Flüge eine klare Struktur auf. Die kleinen Fliegen müssen somit über die Fähigkeit verfügen, selber spontan und ohne Beeinflussung von äußeren Faktoren ihren Flug zu ändern. Dies unterscheidet sie von Robotern, deren Verhalten durch einen einfachen Ursache-Wirkung-Mechanismus bestimmt ist.
Joomla SEO by AceSEF